(GRS 580) Untersuchungen zur Operationalisierung vorliegender optimierter Schutzstrategien in operationellen Notfallplänen

Autor: 
F. Meinerzhagen, E. Mühr-Ebert, T. Stahl
Jahr: 
2019

In diesem Bericht werden die Untersuchung des grundsätzlichen Konzepts zur Operationalisierung vorgegebener Schutzstrategien unter Berücksichtigung relevanter radiologischer und nichtradiologischer Aspekte sowie ein generischer Algorithmus zur Operationalisierung vorgegebener Schutzstrategien dargestellt.

Hintergrund dieser Untersuchung ist die Umsetzung der Richtlinie 2013/59/Euratom in deutsches Recht, die mit Änderungen im deutschen Notfallmanagementsystem einherging. Teil dieser Änderungen sind bundeseinheitliche Referenzszenarien, die in Notfallplänen beschrieben und als Teil einer Schutzstrategie in das Notfallmanagementsystem integriert sind. Bezugnehmend auf die einzelnen Referenzszenarien ist die Schutzstrategie auf das jeweilige Szenario zu optimieren und durch Vorgaben hinsichtlich der Bewertung zur Angemessenheit und Entscheidung über Maßnahmen zum Schutz vor den erheblichen nachteiligen Auswirkungen auf Menschen, die Umwelt oder Sachgüter sowie organisatorischer Regelungen zu konkretisieren. In einem Ereignisfall sind die bereits getroffenen und gegebenenfalls noch zu treffenden Maßnahmen in diversen Sachbereichen fortlaufend zu überprüfen und bei Bedarf an die sich entwickelnde Situation anzupassen. Daraus ergibt sich ein zyklischer Prozess aus Informationsbeschaffung und -verarbeitung, Entscheidungsfindung, Umsetzung und Erfolgskontrolle, der hier näher untersucht worden ist, um diesen Prozess zu verstehen, beurteilen und bei Bedarf anpassen zu können.

Für die Analysen wurden der aktuelle Stand in Wissenschaft und Technik recherchiert, die relevanten Elemente von Prozessketten der optimierten Schutzstrategien aus den Diskussionsentwürfen des allgemeinen Notfallplans des Bundes ermittelt und eine Systematik zur Abbildung solcher Prozessketten spezifiziert. Ausgehend von diesen Analysen wurde durch Übertragung und Abstraktion der Ergebnisse der Algorithmus zur Operationalisierung optimierter Schutzstrategien abgeleitet.

Die Ergebnisse dieser Untersuchungen zeigen dabei ein mögliches Vorgehen im Bewertungs- und Umsetzungsprozess von Maßnahmen als Teil einer optimierten Schutzstrategie auf und weisen auf mögliche Probleme in solchen Prozessen hin.